los (1K) 2. Das Projekt optimal anlegen

Ordnerstruktur festlegen

Wir machen den zweiten Schritt und geben dem Inhalt eine Form - Ein lokales Ordnersystem. Damit wir einzelne Dateien, seien es HTML-Seiten oder Grafiken, nicht wild ablegen und nachher verzweifelt suchen müssen, verwenden wir besser gleich etwas mehr Zeit auf ein ausgeklügeltes Ordnersystem. Das darf lieber ein bisschen zu groß ausfallen, als zu klein. Denn so etwas rächt sich später, wenn das Projekt unablässig anschwillt, und die Struktur aus allen Nähten platzt.

Wiederholung | Ordner anlegen | Ergebnis

Wir brauchen: Einen Raum mit Computer, eine Diskette


 

Wiederholung

baumstruktur (50K) Die Baumstruktur des Webprojekts "Kapellenschule"

Du erinnerst dich an unser Diagramm in Baumstruktur, das die Hauptlinien unserer Seitenstruktur, die untergeordneten Glieder und mit Hilfe von Pfeilen die möglichen Vernetzungen untereinander (Hyperlinks) erkennen ließ? Dieses Diagramm gießen wir jetzt in eine Ordnerstruktur.

 

Wir starten den Windows Explorer und legen Ordner an

Wo legen wir das Projekt an? Egal, wir können es ja jederzeit verschieben. Ausserdem wollen wir es am Schluß auf einer Diskette als Sicherungskopie abspeichern. Erstellen wir also zuerst einen Ordner. (Befehl: [Datei/Neu/Ordner])
Name: WebProjekt Kapellenschule oder was uns sonst einfällt.

In diesem Projekt-Ordner erstellen wir drei neue Ordner:

  1. Einen Ordner Text Archiv für all die Textdateien, die uns als Ausgangspunkt für HTML-Seiten dienen
  2. Einen Ordner Bildarchiv für Rohscans und JPEG-Files aus Digitalkameras, die wir mit dem Bildbearbeitungsprogramm IrfanView auf ein webtaugliches Format zurückstutzen und etwas aufpolieren werden
  3. Und den Ordner Webseite Kapelle, in den wir unsere eigentliche Webseite selbst abspeichern werden.
    Wir wechseln in den neuerstellten Ordner Webseite Kapelle, und machen uns zwei neue Unterordner:
    1. Einen Ordner namens inhalt für alle HTML-Dateien.
      Eine konsequente Trennung in HTML- und Bilddateien ist praktisch, wenn nur HTML-Dateien, nicht aber die Bild- und sonstigen Dateien öfters aktualisiert werden müssen. Der umfangreichere Ordner mit den Bildern bleibt unangetastet - der Ordner mit allen HTML-Dateien kann unabhängig von den Bilddateien bei jedem Update komplett überschrieben werden. Das spart viel "Popelarbeit".
      In dem Ordner inhalt wiederum erstellen wir Ordner für jeden Hauptmenüpunkt unseres Webprojekts, also
      • Ordner schule erstellen
      • Ordner projekte erstellen
      • Ordner bildergalerie erstellen
      • Ordner aktuell erstellen
      • Ordner erfolge erstellen
      In diese Ordner legen wir später fein säuberlich sortiert unsere HTML-Dateien ab.
      Jetzt kopierst du die fünf leeren, neuerstellten Ordner in inhalt, und wechselst im Explorer aufwärts in den Ordner Webseite Kapelle.
    2. Hier erstellst du einen Ordner namens src für alle Dateien, die nicht auf .htm oder .html enden.
      Mit dem Einfügen-Befehl kopierst du die fünf Ordner in das aktuelle Verzeichnis src.
      Damit haben wir die Dateistruktur unser Webseiten in das Verzeichnis der Bilder gespiegelt. Auch in src befinden sich jetzt fünf leere Ordner, ein
      • ein Ordner schule
      • ein Ordner projekte
      • ein Ordner bildergalerie
      • ein Ordner aktuell
      • ein Ordner erfolge
      In diese Ordner legen wir später fein säuberlich sortiert unsere Bilder ab.

Jetzt speichern wir unseren Ordner WebProjekt Kapellenschule zur Sicherheit nochmal auf Diskette.

 

Die Ordnerstruktur im Windows Explorer

So sollte unsere Sicherungsdiskette im Windows Explorer aussehen:

ordnerstruktur (20K) Die Diskette mit allen Ordner im Explorer

Jetzt sind wir bestens gerüstet für die Flut von Bild- und Textmaterial, die auf uns einprasseln wird, sobald sich das Projekt an der Schule weiter herumspricht!


Weiter geht's:


Erste Schritte | Seite teilen | Farbe verwenden | nach oben